FORTBILDUNG

“SPRACHE UND WERTE VERMITTELN”

Unsere Referentin und stellvertretende Vorsitzende der Initiative für Mehrsprachigkeit und interkulturelle Bildung, Frau Dr. Miglena Hristozova war gestern beim Diakonischen Werk Breisgau-Hochschwarzwald und hat eine Inhouse-Fortbildung für pädagogische Kräfte durchgeführt. Das Thema war „Vermittlung von Sprache und kulturellen Werten bei Kindern mit Migrationshintergrund im Kindergarten- und Grundschulalter“.

Zu den Inhalten und Fragen der Fortbildung

Umgang mit Sprachbarrieren

Praxisbezogene Ideen und Perspektiven wenn Kinder nicht sprechen wollen bzw wenn der Erwerb des Deutschen als Zweitsprache langsam und schwierig ist.

Sprachen und Identität – Deutsch und Muttersprachen

Wie können wir Bezüge und Anknüpfungspunkte zwischen der Familie/Herkunftskultur/Herkunftssprache der Kinder und dem deutschen Lebensumfeld im Kindergarten/in der Grundschule herstellen?

Sprache, kulturelle Werte und Traditionen

Wie gehen wir mit den unterschiedlichen Kulturen und Traditionen der Kinder um, selbst wenn wir keine Experten sind? Wie können wir unsere Umgangskultur bzw. die respektvolle Kommunikation auf Augenhöhe, unabhängig vom Alter, Geschlecht und Herkunft, mit den Kindern üben und erweitern?

 

Die Fortbildung ist für pädagogische Fachkräfte, ErzieherInnen, LehrerInnen, SprachhelferInen und andere Akteure aus dem Bereich Sprachbildung und Umgang mit Interkulturalitätgeignet.
Wenn Sie Interesse haben, dass die Fortbildung auch in Ihrer Einrichtung (Kindergarten, Grundschule u.ä.) durchgeführt wird, können Sie uns gerne anschreiben, unter info@imib-freiburg.de.