Wir danken allen, die zu uns kamen und unsere multimediale Installation – das mehrsprachige Monster – im Rahmen des JugenKunstParkour Festivals gesehen, gehört, gelesen und erlebt haben. Besonders glücklich sind wir auch deshalb, weil wir durch die bunten Monsterköpfe und die mehrsprachigen Stimmen eine provokative Metapher der mehrsprachigen Menschen vermitteln konnten: Eine Idee, die tatsächlich auch bei den Zuschauen angekommen ist. Wir bedanken uns für das Interesse und die spannenden Gespräche. Nach der Sommerpause geht die „Monster-Tour“ weiter: Im Oktober gastrolliert das mehrsprachige Monster im Rahmen des LirumLarumLesefests im Stadttheater Freiburg.